Willkommen auf effizienz-mit-stahl.de

Effizienz ist mehr als ein Modewort. Effizienz bedeutet für die Stahlindustrie in Deutschland schon immer den schonenden Umgang mit Ressourcen – alleine aus dem Grund, weil die für die Eisen- und Stahlherstellung benötigten Rohstoffe fast alle importiert werden müssen.

Bei einer ebenfalls wichtigen Ressource, der Energie, gibt es noch weitere Einsparpotenziale. Durch eine Vielzahl von Anstrengungen ist es bereits gelungen, den Werkstoff Stahl energieeffizienter zu produzieren und durch ständige Weiterentwicklung auch Produkte hervorzubringen, die durch ihre Anwendung eine höhere Effizienz sichern. Die Entwicklung hin zu mehr Energieeffizienz und somit zu einem geringeren CO2-Ausstoß begleitet die Stahlunternehmen in Deutschland auch in Zukunft. Als Mitstreiter in der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Wirtschaft in Deutschland unterstützen die Wirtschaftsvereinigung Stahl und das Stahlinstitut VDEh ihre Unternehmen auf diesem Weg.

Überzeugen Sie sich auf den Seiten dieses Internetangebots von der Energieeffizienz von Stahl in Prozess und Produkt. Haben Sie Fragen zur Initiative Energieeffizienz-Netzwerke, zum Thema, oder planen Sie, an einem Energieeffizienz-Netzwerk in der Stahlbranche mitzuwirken? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.

Stahl und die Initative Energieeffizienz-Netzwerke

StahlnetzwerkMit dem Energieeffizienz-Netzwerk Elektrostahl, bestehend aus elf Unternehmen und „steel energy+“, dem konzerninternen Netzwerk von thyssenkrupp Steel Europe und HKM, sind die ersten Energieeffizienz-Netzwerke der Stahlindustrie gestartet. Die Gründung weiterer Verbünde innerhalb der Branche ist geplant.

Die Netzwerke der Stahlindustrie in der Übersicht